Meinungsforschung an der Sebastianschule

Die Meinungsforschung (auch: Demoskopie (altgriechisch δῆμος démos „Volk“, σκοπείν skopeín „spähen“) oder Umfrageforschung) dient der Ermittlung der Öffentlichen Meinung, das heißt von Einsichten, Einstellungen, Stimmungen oder Wünschen der Bevölkerung.

Frau Dr. Barbara Vielhaber,  Meinungsforscherin aus Sundern, führte an unserer Schule mit Kindern der Klasse 4 einen Vorab-Test (Pretest) zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen durch. Am PC konnten die Kinder den einfach gestalteten Fragebogen individuell beantworten. Die Befragung erfolgte dabei strikt anonym.

Ein Pretest wird vor dem eigentlichen Befragungsbeginn durchgeführt, um z.B. Unklarheiten im Fragenaufbau aufzuspüren und zu überprüfen, ob die kalkulierte Dauer der Befragung realistisch ist.

Normalerweise werden solche Pretest inhaltlich nicht ausgewertet. Frau Dr. Vielhaber wird aber auf Wunsch der Schule eine einfache quantitative Auswertung vornehmen und den Kindern zu einem späteren Zeitpunkt vorstellen. Mit dieser Aktion hatten die Kinder eine tolle Möglichkeit das Thema „Meinungsforschung“ auf anschauliche Weise kennen zu lernen.

 

Anmeldetermine der weiterführenden Schulen in Sundern

Die Anmeldung zu den weiterführenden Schulen der Stadt Sundern für das Schuljahr 2019/2020 muss bis spätestens 15. März 2019 erfolgt sein. Für die Anmeldung im Sekretariat der jeweiligen Schule gelten folgende Zeiten:

Städtisches Gymnasium Sundern

Berliner Str. 55, Sundern

22.02.-27.02.2019, jeweils 08:00 Uhr – 14:00 Uhr

 

Städtische Realschule Sundern

Rotbuschweg 28, Sundern

22.02.-27.02.2019, jeweils 08:00 Uhr – 13:00 Uhr

zusätzlich 25.02.2019, 14:00 Uhr -17:00 Uhr

 

Gemeinschaftshauptschule Sundern

Berliner Str. 57, 59846 Sundern

22.02.-26.02.2019, jeweils 08:00 Uhr – 13:00 Uhr

zusätzlich 27.02.2019, 08:00 Uhr – 12:00 Uhr

 

Drei Schulen in Sundern stellen sich gemeinsam vor

Schulzentrum Sundern

Erstmals laden alle drei weiterführenden Schulen der Stadt Sundern gleichzeitig für Freitag, 18. Januar, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ ein. Vor allem die Eltern, deren Kinder die vierte Klasse einer Grundschule besuchen, sind herzlich eingeladen, den „Bildungshügel“ genauer kennenzulernen.

Die verschiedenen Fachbereiche bereiten Ausstellungen, Mitmach-Aktionen, Experimente, kleine Vorträge, Präsentationen und sonstige schulische Aufführungen vor.

So reicht beispielsweise das Angebot von Darbietungen der verschiedenen Arbeitsgemeinschaften über Versuche zum Mitmachen in den naturwissenschaftlichen Fächern bis hin zu sprachlichen, musikalischen und sportlichen Aktivitäten.

Außerdem werden die Formen der individuellen Förderung sowie der regelmäßigen Übermittagsbetreuung vorgestellt.

Es gibt Führungen in kleinen Gruppen durch die Schulen, wobei die vielfältigen Fragen zu den Bildungs- und Unterrichtsangeboten, zu den pädagogischen Schwerpunkten, Leitzielen und Förderungsmaßnahmen durch die Kolleginnen und Kollegen der jeweiligen Schule beantwortet werden können. Zudem können weitere wichtige Aspekte hinsichtlich des Schulwechsels besprochen werden.

Im Städtischen Gymnasium Sundern beginnt zusätzlich um 16 Uhr eine Information über die gymnasiale Oberstufe, zu der besonders die Schüler/innen der 10. Klassen der Haupt- und Realschulen eingeladen sind.

Weihnachtsbrief

Bildergebnis für adventskranz

Liebe Kinder, liebe Eltern,

es ist Weihnachtszeit und die Weihnachtsferien rücken immer näher. Mit den Weihnachtsferien wird uns in dem noch relativ jungen Schuljahr 2018/19 eine Pause geschenkt. Sicherlich freuen sich viele von euch (Ihnen und uns) darauf. Denn die Aufgaben des (Schul-)Alltags fordern von den Kindern und uns Erwachsenen in unterschiedlichem Maße auch Kraft. Umso wichtiger ist es, diese bevorstehende Pause zu nutzen, um neue Kraft zu schöpfen, den Kopf mal frei zu bekommen und Muße für andere schöne Dinge des Lebens zu haben.

Auch in der Schule ist die Adventszeit eingekehrt. Nach jedem Adventssonntag versammeln wir uns montags als Schulgemeinde um den Adventskranz und singen Adventslieder und lauschen Gedichten und Geschichten. Am Nikolaustag wartete sogar eine ganz besondere Überraschung auf unsere Schulkinder. Die Kinder haben bestimmt nach der Schule davon erzählt. Und während der Schulvormittage klingt zwischendurch das eine oder andere Adventslied durch die Schulflure.

Doch es dauert nicht mehr lange, und wir haben den letzten Schultag erreicht. Dieser Tag wird Donnerstag, der 20. Dezember 2018 sein. Für alle Klassen findet in der 1. Stunde ein Wortgottesdienst in der Pankratiuskirche statt. Dazu sind alle – auch Eltern, Großeltern –  herzlich eingeladen. Ab 9:45 Uhr beginnt unsere Weihnachtsfeier in der Turnhalle zu der wir alle  Eltern, Großeltern, Freunde natürlich herzlich einladen.

Die Weihnachtsfeier wird von der Film-AG des Gymnasiums Sundern gefilmt, daher sehen Sie bitte von Foto- und Filmaufnahmen ab und genießen Sie den Auftritt Ihrer Kinder in vollen Zügen. Eine DVD kann im Anschluss käuflich erworben werden.

Unterrichtsschluss ist an diesem Tag für die Kinder nach der 4. Stunde. Die Betreuung ist wie gewohnt geöffnet.

Der erste Schultag nach den Weihnachtsferien ist Montag, der 7. Januar 2019 um 7:45 Uhr. An diesem Schultag findet Unterricht nach Plan statt.

Nun wünschen wir euch und Ihnen im Namen des gesamten Lehrer- und Mitarbeiterteams eine gesegnete Weihnachtszeit mit Momenten der Ruhe und Einkehr. Wir wünschen euch und Ihnen schöne Festtage sowie eine erholsame Zeit. Kommen Sie alle gesund und fröhlich in das neue Jahr 2019!

 

Hinweis: Mit dem Besuch der Weihnachtsfeier erklären Sie sich damit einverstanden, dass möglicherweise Fotos von Ihnen als Besucher gemacht werden, um sie auf der Homepage und in der örtlichen Presse zu verwenden. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, nehmen Sie bitte vorher Kontakt zu uns auf.

 

 

Wichteln

Dies ist ein Weihnachtstisch mit 19 Geschenken. Es sind Wichtelgeschenke. Alle Kinder aus der Klasse 4a haben namen gezogen und für dieses Kind ein Geschenk gekauft. Alle haben ihre Geschenke um den Adventskranz auf den Tisch gelegt.

Marie, Lidia und Jarla

 

Endlich neue Fenster!

In den Herbstferien wurden die lang ersehnten neuen Fenster eingebaut. Wir freuen uns sehr, dass die Kinder nun optimal lernen können. Im Winter ist es jetzt warm und im Sommer ermöglicht der neu angebrachte Sonnenschutz ein angenehmes Raumklima. Auch die Außenansicht ist durch diesen Einbau aufgewertet worden. DANKE

Radio Sauerland zu Besuch in Stockum

Emil, der Elch

Radio Sauerland macht die Schulwege sicherer – mit dem reflektierenden Elch Emil, den kein Autofahrer übersehen kann.

Nicht vor jeder Schule stehen Schülerlotsen. Auffällige Kleidung und Reflektoren sorgen bei Kindern für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Wir möchten dazu beitragen. Deswegen verteilen wir unseren witzigen und leuchtenden Elch Emil kostenlos an diesen Schulen bei uns im Hochsauerlandkreis.

Passend zur dunklen Jahreszeit wurde der Elch am Montag an die Kinder der Klasse 1 verteilt.  Emil kam bei den Kindern gut an, genauso wie das Radio Sauerland Mikrofon.

Weitere Bilder und Information unter www.radio-sauerland.de unter Aktionen/Verkehrssicherheitsaktion 2018

Erste Hilfe

Auch in diesem Jahr durften wieder alle Kinder selbst tätig werden und machten Erfahrungen mit „Ersten Hilfe Maßnahmen“. Jetzt sind auch unsere neuen Schulanfänger für die weitere Schullaufbahn gut informiert.

 

Waldjugendspiele

Waldjugendspiele 2018

Am 19.09.2018 nahm unsere Klasse 4b an den Waldjugendspielen in Langscheid teil. In Langscheid angekommen, wurden wir zuerst von einem Jäger begrüßt. Zusammen mit einem Förster hatte der Jäger verschiedene Lehrstationen aufgebaut.

Beispielsweise mussten wir bei einer Station die mit Buchstaben gekennzeichneten Bäume den richtigen Begriffen zuordnen. So lernten wir unter anderem die Eiche, die Hainbuche und die Erle kennen. Eine weitere Station hieß „Mutprobe“. Ein Teil der „Mutprobe“ hieß „Nachts im Wald“. Bei diesem Parcours mussten wir uns mit verbundenen Augen an einem Seil entlanghangeln, bis wir zum Ziel gelangten. Bei der „lebenden Brücke“ mussten wir mit Hilfe von Holzstäben eine Brücke bilden. Ein Kind musste dann darüber gehen. Außerdem haben wir Esskastanien gepflanzt. Zudem erklärte uns der Förster Wissenswertes über Tiere. An diesem Tag lernten wir eine Menge über unseren Lebensraum Wald.

Jonas Klasse 4b

Abenteuer im Langscheider Wald

Am Mittwoch, den 19.09.2018, waren die Kinder der Klasse 4a und 4b aus der Stockumer Grundschule bei den Waldjugendspielen in Langscheid. Dort haben die Kinder den Wald genauer kennen gelernt. Es gab 15 Stationen, die die Kinder erfolgreich absolviert haben. Henning Fleßner begrüßte die beiden vierten Klassen und war der Leiter der ganzen Aktion. An manchen Stationen stand ein Förster, der uns Dinge erklärte. Manche hatten sogar einen Hund dabei. Ein Hund konnte uns auch Kunststücke vorführen. Zum Beispiel fragte sein Herrchen: “Wie macht der Hund?“ Darauf antwortete das kluge Tier: “Wau Wau.“ Eines der Highlights war die Mutprobe. Dort mussten die Kinder sich mit verbundenen Augen an einem Seil entlang hangeln. Bei der zweiten Mutprobe dienten die Kinder als Pfeiler für eine Hängebrücke. Jedes Kind, das wollte, durfte über die wackelige Wackelbrücke balancieren. Nach lautem Anfeuern der Kinder traute sich die Klassenlehrerin Frau Sandra Scharte nun doch über die Brücke zu laufen. In der Schule hat Frau Scharte berichtet, dass es allen gefallen hat und das auch das Wichtigste.

Milena und Moritz Klasse 4a

Die Waldjugendspiele

Am Mittwoch, den 19.09.2018 waren zehn Klassen bei den Waldjugendspielen in Langscheid. Bei diesen Spielen gab es 15 Stationen. Den meisten Kindern aus unserer Klasse hat die Mutprobe am besten gefallen. Bei manchen Stationen waren Förster, drei der Förster hatten Hunde, die süß waren. Sie haben mit uns auch Esskastanien gepflanzt. Am Rastplatz hatte ein Förster ausgestopfte Tiere ausgestellt. Unsere ganze Klasse 4 hatte gewippt und manche sind runter gefallen. Es ist nichts passiert. Später sind wir dann mit dem Bus zurück gefahren.

Marie und Evelyn Klasse 4a

 

Ferienbetreuung in den Herbstferien

Die Zeit vergeht schnell und schon stehen die Herbstferien vor der Tür. Wie in den vergangenen Jahren bietet das Sozialwerk für Bildung und Jugend, mit dem Sitz in Olsberg, das bereits traditionelle Ferienprogramm für Grundschüler der 1. bis 4. Klassen an. Die Ferienfreizeit findet im Raum der Mittagsbetreuung des Städtisches Gymnasiums Sundern statt.

Spiel und Spaß, Kreatives Gestalten und Events stehen wie immer im Vordergrund. Die Kinder werden Montags bis Freitag von 08:00 – 16:00 Uhr betreut. Dauer der gesamtes Ferienzeit: 15. bis 26. Oktober 2018.

Anmeldung der Kinder wochenweise.

  • Kosten pro Woche: 65,00 €

Jeweils inkl. Mittagessen. Geschwisterkinder zahlen die Hälfte. Kosten für besondere Unternhemen können anfallen. Ort: Mittagsbetreuung Städtisches Gymnasium, Berliner Str. 55, 59846 Sundern.

 

Kontakt und Anmeldung bis zum 08.10.2018

Sozialwerk für Bildung und Jugen GgmbH, Am Schwesterheim 7, 59939 Olsberg, Frau Walloschek,

Tel.: 02962-979115, E-mail: b.walloschek@sozialwerk-bildung.de oder info@sozialwerk-bildung.de